Öffentlichkeitsbeteiligung
von Stadt und Landkreis Würzburg

Startseite

Digi-Fuchs

Der Digi-Fuchs ist der Schlüssel zum digitalen Teil der smarten Region. Hier bündeln wir bestehende und neu entwickelte Schulungsangebote zu den Themen Digital- und Medienkompetenz. Zum Start möchten wir dabei helfen, dass sich alle Bürger und Bürgerinnen sowie Verwaltungsmitarbeiter und -mitarbeiterinnen besser mit Open Data auskennen. Das langfristige Ziel ist ein für alle leicht und dauerhaft zugänglicher Wissensschatz, der bei der Stärkung unserer Gemeinschaft hilft und von Expertinnen und Experten auf dem jeweiligen Gebiet vermittelt wird. Die Schulungen sollen dann digital und in Präsenz vor Ort verfügbar sein.
 

Hier können Sie sich über das Change Lab informieren und sich an der Ausgestaltung der Maßnahme beteiligen:
  • Nähere Informationen zur Maßnahme

    Der Digi-Fuchs wird Schulungsangebote zur Digital- und Medienkompetenz gebündelt verfügbar machen. Dabei wollen wir sowohl neue Angebote erproben, als auch bereits bestehende Angebote weiterentwickeln. Alle Angebote sollen digital und jederzeit leicht zugänglich sein. Aber sie sollen auch an verschiedenen Orten in der Region immer wieder in Präsenz stattfinden.

    Am Anfang werden wir uns dabei auf das Thema Open Data fokussieren. Wir wollen Schulungen entwickeln und umsetzen, die sich zum einen an Mitarbeiter und Mitarbeiterinnen der Verwaltungen richten. Im Zentrum wird dabei die Frage stehen, warum es für alle – auch einen selbst – gewinnbringend ist, wenn Datenschätze möglichst offen zur Verfügung stehen. Und natürlich, wie es mit möglichst geringem Aufwand möglich ist, den offenen Umgang mit Daten in die tägliche Arbeit zu integrieren.

    Zum anderen wird ein Angebot für die breite Öffentlichkeit entstehen. Dabei haben wir vor allem Menschen mit wenig Digitalkompetenz im Blick. Denn auch wer keine Programmierkenntnisse hat, kann von offenen Daten profitieren. Wie das geht, und warum das Sammeln von Daten nicht gefährlich oder besorgniserregend ist, wollen wir vermitteln: Ein respektvoller Umgang mit sensiblen Informationen gehört nämlich auch dazu und ist möglich.

    Später wird das Angebot dann um immer mehr Themen ergänzt: Barrierefreiheit, Leichte Sprache, Content-Management-Systeme, Social Media und eben Schulungen zu den digitalen Dienstleistungen der Verwaltungen. Dazu gehören auch Schulungen zur Nutzung der Produkte, die in diesem Smart City Projekt entstehen.

    Eine wichtige Voraussetzung für den Digi-Fuchs ist eine leicht bedienbare digitale Lernplattform. Diese wollen wir gemeinsam mit anderen Kommunen entwickeln.

  • Nutzen der Maßnahme

    In unserer zunehmend digitalen Gesellschaft gibt es immer mehr Angebote, die nicht oder nur mit Abstrichen analog zur Verfügung gestellt werden können. Der Digi-Fuchs soll helfen, dass niemand abgehängt wird. Die Angebote, die durch moderne Technologie möglich werden, sollen für möglichst viele Menschen zugänglich sein.

  • Langfristige Vision

    Dank des Digi-Fuchses können alle Menschen in der Region von den Vorteilen digitaler Technologie profitieren. Wer Grundlagen lernen will oder von den digitalen Angeboten der Verwaltungen profitieren will, findet hier ein passendes Angebot.

  • Weiteres Vorgehen

    Die Kommentare, Vorschläge und Antworten aus den Abstimmungen werden wir im Herbst 2022 auswerten. Auch weiteres Feedback aus Workshops und Diskussionsrunden werden wir nutzen. Die Ergebnisse veröffentlichen wir anschließend wieder auf dieser Webseite.

    Aufbauend auf der Auswertung werden wir die Maßnahme anpassen und einen Steckbrief für unser Strategiepapier verfassen.

    Die Strategie für unsere smarte Region muss darauf dem Stadtrat, dem Kreistag und unserem Fördermittelgeber vorgelegt werden. Wird sie beschlossen und genehmigt, können wir voraussichtlich im Frühjahr 2023 mit der Umsetzung starten.

    Sollte die Grundidee des Digi-Fuchses bestehen bleiben, werden wir uns ab diesem Zeitpunkt mit dem Aufbau der Plattform beschäftigen.


Schön, dass Sie da sind. Sagen Sie uns Ihre Meinung!

Welche Gedanken haben Sie zum Digi-Fuchs? Haben Sie Ideen, um die Maßnahme zu ergänzen?